Startseite | Michael, und jetzt..? | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Sie sind hier: Startseite » und jetzt....Stefanie

und jetzt...Stefanie

Jahrelang haben Michaels Gedanken...

..uns Anregungen, Mut und Hoffnung gebracht, uns aber auch zum Nachdenken angeregt. Sein plötzlicher Tod hinterlässt Trauer, aber es wäre nicht Michael gewesen, wenn er nicht auch hier bereits vorgesorgt hätte. Mit Stefanie Seidensticker aus Paderborn gibt er sein Gedankengut zusammen mit Stefanies Gedanken an uns weiter. Es war Michaels Wille, den Freundeskreis weiter mit "und jetzt" zu begleiten und Stefanies Wunsch, Michaels Erbe hier weiter zu führen.

So freuen wir uns auf die neuen gedanklichen Impulse und geben die Seite weiter an Stefanie.

Und jetzt...Stefanie

Warst du schon mal wandern?
So mit Karte, Kompass und allem drum und dran?
Sicherlich bist du da schon mal an Wegkreuzungen gekommen und musstest dich für einen Weg entscheiden.

Ich bin ja gerne wandernd unterwegs.
Ganz oft führen meine Wege durch nahegelegene Wälder.
So auch am heutigen Tag. Es ist Sonntag.
Den Blick gerichtet auf die Schönheit der Natur.
Jetzt im Spätsommer fallen die ersten Blätter von den Bäumen.
Ich spüre an den Temperaturen den Herbstanfang.
Es entsteht ein wunderschönes Farbspiel. Schatten und Licht wechseln sich ab.
Wege kreuzen sich.

Unterwegs ins Ungewisse,
vor mir auch Hindernisse und Gefahren.
In mir Unsicherheit, Angst.

Wohin führt der Weg?
Was erwartet mich?
Wer begleitet mich?
Wer schützt mich?

Ich bleibe nicht stehen,
gehe mutig weiter -
von der Dunkelheit ins Licht.
Sonnenstrahlen wärmen mich - ich entscheide mich für einen Weg.
Es ist mein Weg!

Im Leben ist es doch ganz ähnlich.
Da kommt man in Situationen, in denen man sich entscheiden muss.
Ja, nein, rechts, links, dafür, dagegen …
Das Leben besteht aus vielen vielen Entscheidungen.

„Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird es fügen.“ Ps 37,5
Dieser Psalmvers ermuntert mich und ich denke an das bekannte Kirchenlied von Paul Gerhardt.

„Befiehl du deine Wege und was dein Herze kränkt
der allertreusten Pflege, des, der den Himmel lenkt.
Der Wolken, Luft und Winden gibt Wege, Lauf und Bahn,
der wird auch Wege finden, da dein Fuß gehen kann.“ ...

Ein Aufruf und eine Einladung!
„Nix als Entscheidungen“ -
sie fallen mir leichter mit meinem Grundvertrauen auf die göttliche Vorhersehung und Fürsorge.

Ganz liebe Grüße
Stefanie