Startseite | ...und jetzt... | Kontakt | Impressum
Sie sind hier: Startseite » Missbraucht...

Der Faden nach oben

Eine Spinne...

...machte sich Gedanken um Rationalisierungsmaßnahmen bei der Herstellung ihres Netzes. Langsam und bedächtig studierte sie die Bedeutung eines jeden Fadens. Dabei stellte sie fest, dass sie keinen einzigen Faden entbehren könnte, denn alle waren systematisch miteinander verbunden. - Außer einem!

Dieser Faden ging vom Mittelpunkt ihres Netzes direkt nach oben. An diesem hatte sich noch nie ein Insekt verfangen. Dieser Faden war für ihre Existenz also weder notwendig, noch hilfreich. Kurzentschloßen biss die Spinne diesen Faden durch. Da stürzte das ganze Netz in sich zusammen.


Natürlich haben Sie...

..sofort erkannt, dass es sich bei dieser Erzählung um eine Fabel handelt. Keine Spinne würde so unvernünftig sein und den Faden, der ihr gesamtes Netz zusammenhält durchtrennen. Die Spinne nicht – aber wir Menschen schon!

Wir meinen, ganz gut ohne Verbindung nach oben auskommen zu können. Aber gefährden wir damit nicht unsere eigene Existenz? Steuern wir damit nicht auf unseren eigenen Untergang zu, wenn wir uns von dem abwenden, der unserem Leben Halt und Sicherheit gibt? Erst als die Spinne den tragenden Faden durchtrennt hatte, erkannte sie dessen entscheidende Bedeutung für ihr gesamtes Dasein.

Hoffentlich erkennen wir die Bedeutung der Verbindung nach oben, bevor unser Lebensinhalt auf tragische Weise in sich zusammenbricht. Wenn wir diese Verbindung suchen und festigen, dann wird unser Lebenswerk nicht wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen, sondern für die Ewigkeit Bestand haben.


Diese Zeilen zum Nachdenken wurden uns zur Verfügung gestellt vom: Internationalen Bibelinstitut