Startseite | Michael, und jetzt..? | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Über mich

Mein Name ist Stefanie Seidensticker.

Ich bin 1975 im ostwestfälischen Paderborn geboren und lebe mit meinen 4 Kids in meiner Heimatstadt.


Mein beruflicher Werdegang:

  • Ausbildung zur Krankenschwester am Brüderkrankenhaus St. Josef in Paderborn
  • Tätigkeit in den Fachbereichen: Innere Medizin,,Nephrologie,Gynäkologie und Geburtshilfe, ambulante und stationäre Altenpflege, medizinische Rehabilitation
  • Weiterbildung zur Pflegeberaterin nach 7a SGB XI
  • Fachdozentin im Gesundheitswesen/Schwerpunkt: Ausbildung von Pflegehilfskräften
  • Weiterbildung zur Case Managerin im Sozial- und Gesundheitswesen (DGCC)
  • Tätigkeit als Erste Hilfe Ausbilderin für verschiedene Zielgruppen

…und jetzt ?

Eine Frage die ich mir in meinem Alltag eigentlich ganz oft problemlos beantworten kann.
Wenn ein Termin dem anderen folgt – da ist klar was kommt, wie es planmäßig weitergeht – Stunde um Stunde.

…aber jetzt ?

Werden plötzlich Pläne durchkreuzt – ganz unverhofft und außerplanmäßig.
Es heißt Abschied zu nehmen von einem geliebten Menschen. Das Leben steht still und es kommt das Gefühl auf, den Boden und Halt unter den Füßen zu verlieren. Die Nacht wird zum Tag. P.Michael Rohde CPPS ist uns nach kurzer schwerer Krankheit vorausgegangen in das ewige Leben.

Der Abschied tut mir weh!

Dem Abschiedsschmerz kann ich nicht entrinnen – ich muss ihn aushalten – meiner Trauer Zeit und Raum geben.
Mit Michael durfte ich eine wunderbare Zeit erleben.

Unsere PilgerWege-unsere Gottesdienstbesuche-die vielen Gespräche über Gott und die Welt-sein herzerfrischendes Lachen-seine ermutigende Art-der vertrauensvolle Umgang miteinander-unsere Freundschaft-geteilte Freude-geteiltes Leid besonders in den vergangenen Wochen und auch alle Zuwendung und Nähe-fehlen mir.

Lieber Michael,
du bist am Ziel deiner PilgerReise- Zuhause- angekommen.
Mögest du nun das Geheimnis deines Glaubens erfahren.
Ich bin dankbar für die uns geschenkte Freundschaft.
Bis wir uns wiedersehen halte Gott dich fest in seiner Hand.
Es ist nicht das Ende sondern der Beginn eines neuen Weges. Sei Gott befohlen!

Im Vertrauen auf Gottes Hilfe dürfen wir unseren PilgerWeg des Lebens weiter gehen.

ER lässt uns nicht allein.

…und jetzt ?
Darf ich mich erst einmal vorstellen.

Mein Name ist Stefanie Seidensticker. Ich bin 44 Jahre alt und lebe mit meiner Familie in Paderborn.

Durch meine Freundschaft zu Michael gehörte ich zum Leserkreis seiner Gedanken und Impulse hier auf der Freundeskreis Homepage.
In Erinnerung und im Gedenken an Michael möchte ich das Ritual geteilter Gedanken gerne aufrechterhalten und weiterführen. Es ist ganz sicher in seinem Sinne!

Ich hoffe, dass mein Betrag zu einem lebendigen Kontakt hilft und freue mich auch über Rückmeldungen und Anregungen.

Gott, der dich wahrnimmt,
lasse zu deiner Erfahrung werden,
was er Dir zugesagt hat.

Bei Dir zu sein in Angst und Unsicherheit
zu Dir zu stehen
in Ausweglosigkeit und Verlassenheit,
Dich zu trösten, wenn Du bekümmert bist,
Deine Bedürftigkeit zu Herzen zu nehmen,
was immer auf Dir lastet.

Er schenke Dir,
was Du Dir selbst nicht geben kannst:
Wachsendes Vertrauen
mitten in den Widersprüchen des Lebens.

Antje Sabine Naegli

Auf Gottes Zusage vertrauend wünsche ich uns allen eine ganz gute Zeit.

Stefanie